Mitglieder

Ina Richter

Querflöte
Die gebürtige Torgauerin begann ihre musikalische Laufbahn in der dortigen Musikschule „Heinrich Schütz“, wo sie neben dem Einzelunterricht schnell ihre Freude am gemeinsamen Musizieren im Enselmble und im Orchester entdeckte.
Auch während ihres Studiums bei Prof. Irmela Boßler an der Hochschule für Musik und Theater „Felix-Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig stand das Spielen in verschiedenen Ensemblebesetzungen insbesondere mit Werken zeitgenössischer Komponisten im Vordergrund. So war sie Gründungsmitglied des Ensembles 21 Leipzig, wirkte bei Uraufführungen von Werken verschiedener Komponisten mit und gewann mit dem Leipziger Flötenquartett 2005 den Internationalen Flöten-Wettbewerb „Friedrich Kuhlau“.
Während ihres Aufbaustudiums bei Prof. Wally Hase in Weimar konzertierte sie gemeinsam mit dem „Ensemble Marges“ und musizierte bei Livekonzerten des MDR. Orchestererfahrung sammelte sie als Praktikantin beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg sowie als Akademistin der Staatskapelle Weimar und der Jenaer Philharmonie. Von 2013-2016 studierte sie erfolgreich mit dem Ensemble 5Beaufort im Masterstudiengang Kammermusik beim Artemis-Quartett an der Universität der Künste Berlin. Seit 2012 ist sie Soloflötistin des Bundespolizeiorchesters Berlin.

Luise Rummel

Oboe

Luise Rummel, geboren 1987 in Eckernförde, erhielt den ersten Oboenunterricht mit elf Jahren.
Nach dem Abitur 2007 nahm sie das Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt in der Klasse von Fabian Menzel auf und setzt es nun an der Universität der Künste Berlin bei Washington Barella fort. Seit 2009 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes, seit 2010 der Stiftung „Villa Musica“.
In der Spielzeit 2010/11 spielte sie als Praktikantin beim SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Orchestererfahrung sammelte sie unter anderem auch
beim Göttinger Sinfonieorchester, bei der Ensemble Modern Akademie und bei der
Orchesterakademie „Collegium Musicum“ Pommersfelden. Dort wurde sie im
Sommer 2011 als Solistin für Richard Strauss’ Oboenkonzert engagiert.
Als Solistin trat sie u.a. auch mit dem Orchester des Stadttheaters Gießen und mit
dem Sinfonieorchester der HfMDK auf.
Seit 2013 ist Luise Rummel an der Neubrandenburger Philharmonie als Oboistin und Englischhornistin angestellt.

Hugo Rodriguez

Klarinette

Geboren in Madrid, begann Hugo in seiner Heimatstadt am Conservatorio „Joaquin Turina” und in der Banda „La Lira” de Pozuelo Klarinette zu lernen. Nach seinem Abitur im Jahr 2003 studierte er an der Musikhochschule Salamanca, schloss sein Studium dort mit Bestnote ab und setze seine Studien im Fach Klarinette von 2007 bis 2011 bei Prof. Martin Spangenberg an der HfM „Franz Liszt” in Weimar bis zum Diplom fort.
In dieser Zeit war er auch als Praktikant bei der Jenaer Philharmonie tätig und sammelte Orchestererfahrung als Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie.
Als Solist spielte er 2009 das Mozart Klarinettenkonzert mit dem „Jungenç” Sinfonieorchester beim „Young Euro Classic” Festival in Berlin und auf Orchestertournee in der Türkei.
Von 2012 bis 2014 war Hugo Akademist des Konzerthausorchesters Berlin und bekam dort Unterricht bei Prof. Ralf Forster. Außerdem spielt er regelmäßig mit verschiedenen Orchestern, wie z.B. der Deutschen Oper Berlin und der Kammerakademie Potsdam.
Er ist Stipendiat der Villa Musica, der Neuen Liszt Stiftung Weimar und der Yehudi Menuhin „Live Music Now” Foundation.
Seit 2013 studiert Hugo mit dem Bläserquintett 5Beaufort im Studiengang Master für Kammermusik an der Universität der Künste Berlin in der Klasse des Artemis Quartetts.

Gala Grauel

Horn

Gala wurde 1985 in Berlin geboren. Ihre musikalische Laufbahn begann im Alter von 5 Jahren mit dem Klavierspiel, bevor sie mit 10 Jahren ihren ersten Hornunterricht bekam. Parallel zur schulischen Ausbildung war sie ein Jahr Jungstudentin an der HfM Hanns Eisler Berlin bei Prof. Marie Luise Neunecker, bevor sie zum Studium an die HMT Leipzig zu Prof. Thomas Hauschild wechselte. Im Jahr 2008/09 studierte sie mit einem Erasmusstipendium an der Guildhall School of Music and Drama bei Jeff Bryant, Hugh Seenan, und Andrew Clark. Im Jahr 2009 war sie Stipendiatin bei den Schwetzinger Festspielen. Im Sommer 2009 ist sie als Solistin bei den Glienicker Schlosskonzerten aufgetreten. Nachdem Gala in der Spielzeit 2007/08 am Theater Kiel Praktikantin war, wurde sie für die Spielzeit 2009/10 als Praktikantin an der Deutschen Oper Berlin verpflichtet. In der Spielzeit 2010/2011 war sie beim NDR Hamburg als Aushilfe tätig. Sie war außerdem Stipendiatin der Villa Musica sowie als Aushilfe beim Mahler Chamber Orchestra engagiert. In der Spielzeit 2011/2012 war sie im Staatstheater Oldenburg als Hornistin unter Vertrag und schloss im Januar 2012 ihr Studium in Leipzig mit dem Diplom ab. Von Februar 2012 bis August 2013 setzte sie ihr Studium bei Prof. Raimund Zell an der KUG Graz im Master fort.

Lukas Grauel geb. Wiegert

Fagott

Lukas wurde 1986 in Oberkirch/Baden geboren und begann im Alter von 13 Jahren Fagott bei Prof. Karl-Otto Hartmann zu lernen. Bereits im Alter von 16 Jahren spielte er im Jugendorchester Baden-Baden, in welchem er auch solistisch tätig war. Außerdem absolvierte er einen Musikmentorenkurs und legte das goldene Jungmusiker-Abzeichen mit Erfolg ab. Seit 2006 studiert Lukas bei Jörg Michael Thomé an der Musikhochschule Leipzig und nahm an einem Meisterkurs bei Carlo Colombo teil.
Er ist Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und war von 2010 bis 2012 Akademist im Gewandhausorchester Leipzig. Außerdem spielt er regelmäßig als Aushilfe in der Elbland Philharmonie Sachsen und im Anhaltinischen Theater Dessau. Er ist Stipendiat der Gustav-Mahler-Stiftung, der Yehudi-Menuhin-Stiftung Live Music Now sowie der Villa Musica. Mit dem Bläserquintett 5 Beaufort gewann er 2010 den Wettbewerb Cours et Concours der Villa Musica und mit dem Fagotttrio Leipzig den 2. Preis beim Concours international d’ensembles de bassons in Straßburg 2012.
Seit der Spielzeit 2017/18 ist Lukas stellvertretender Solofagottist im Theater Vorpommern.